Verkehrsknoten Bremen. Von den Anfängen bis 1970/71.Die Baureihe E 44. Die richtungweisenden Serienlokomotiven der Bauart SSW. Antiquariat für Verkehrswesen und Fachbücher
 
 
Sie sind hier: > Neuware > Buchdetails
Kontakt Impressum
Jetzt bestellen
nix
Warenkorb
nix
Volltextsuche
nix
Das Eilser Minchen. Die Geschichte der Bad Eilsener Kleinbahn.
  • Verlagsneu
  • Schütte, Ingrid; Schütte, Werner
  • Das Eilser Minchen. Die Geschichte der Bad Eilsener Kleinbahn.
  • 2., überarb. und erw. Aufl., Lübbecke (Verlag Uhle & Kleimann), 2001.
  • ISBN 3-928959-33-6
  • 160 S., 2 Farb- und 112 sw-Fotos, 1 künstler. Faksimileabb., 5 Übersichtskarten, 15 Gleispläne, 3 Ingenieurbau-, 2 Hochbau- und 8 Fahrzeugzeichnungen, techn. und stat. Daten, 20 Dokumentenfaksimiles, 12 Fahrplanauszüge, 1 Zeittafel, Literaturangaben, Querformat: 21 x 23 cm, OPbd.,
  • Verlagsneu. - Regelspurige Kleinbahn von Bad Eilsen über Bückeburg (Niedersachsen) nach Minden (Nordrhein-Westfalen). Aus dem Inhalt: Vorwort. Züge, die an Bückeburg vorbeifuhren - Einleitung. Ideen und Projekte (Kaufleute drängen auf neue Bahn. Endlich das Projekt "Bad Eilsener Kleinbahn". Der Fürst setzt seine Interessen durch. Es soll eine Elektrische werden. Obernkirchen fällt aus). Bau und Eröffnung (Die Linie Bad Eilsen - Bückeburg. Schnellbahn unter Dampf. Endspurt zur Eröffnung 1918. Von Bückeburg nach Minden. "Zweispurige" Verhandlungen scheitern. Kein gutes Omen für Mindener Strecke. Letzter Abschnitt in Eilsen eröffnet). Die ersten Fahrzeuge - Dampfbetrieb (Betriebsvertrag mit der MKB. Straßenbahnwagen für die Eisenbahn. C-Kuppler nach Bückeburg. Zweite Dampflok, eine "Baumaschine". Wieder von Preußens, die dritte Dampflok. Eine fabrikneue Dampflok wird angeschafft. Weitere Personenwaggons). Vom ersten Fahrbetrieb bis zur ersten Einstellung (Aus den Anfangsjahren der Bahn. Reine Güterzugstrecke nach Porta geplant. 1922 schon Abbruch Bückeburg - Minden). Akkumulatoren- und Oberleitungstriebwagen (Speichertriebwagen aus Mainz für die BEK. Umstellung auf Oberleitungsbetrieb). BEK bis zum 2. Weltkrieg (Die Talfahrt der 20er Jahre. 1928, die erste Buslinie der BEK. Aufschwung im Personen­ und Güterverkehr). Die Kleinbahn im Kriege und danach (Die BEK fährt für Focke-Wulf. Das Minchen als "Störfaktor". Schwere Reichsbahnloks auf Kleinbahn. Dampflokomotiven als Kapitalanlage?). Anschaffung eines neuen Triebwagens und einer E-Lok (Der ET 204 - eine Sensation auf Kleinbahngleisen. Sparen bei Gleisanlagen und Personenwaggons? Selten im Einsatz, die E-Lok der BEK). Das Ende des Schienenverkehrs (Kein fürstliches Bad mehr für die fürstliche Bahn. Aufgabe der eigenen Betriebsleitung. Bei der Einweihung kommt die Einstellung. Stadt Bückeburg übernimmt 1,5 km Gleise. Was ist von der BEK geblieben?). Anhang. Ergänzungen zur Neuauflage 2001.
  • Bestell-Nr.: 2108
  • EUR 23,50 (inkl. MwSt.) / Versandkosten (i.d.R. Deutschland, gewichtsabhängig)
  • Such- bzw. Schlagworte:
    Eisenbahn Niedersachsen Schaumburg-Lippe Bückeburg Bad Eilsen Kleinbahnen BEK Bad Eilsener Kleinbahn Eilser Minchen

HomepagenixSuchenixWarenkorbnixAGBnixKontaktnixImpressumnix

© Antiquariat für Verkehrswesen 2000-2019 - Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu!