Bundesbahnzeit. Walter Hollnagels Eisenbahnalbum.Baureihe 39. Antiquariat für Verkehrswesen und Fachbücher
 
 
Sie sind hier: > Antiquariat > Buchdetails
Kontakt Impressum
Jetzt vormerken lassen
nix
Warenkorb
nix
Volltextsuche
nix
Bahn im schroffen Fels. Die Geschichte der Mittenwald- und Außerfernbahn.
  • Archiv
  • Jursitzka, Angela; Pawelka, Helmut
  • Bahn im schroffen Fels. Die Geschichte der Mittenwald- und Außerfernbahn.
  • Düsseldorf (Alba-Publikationen), 2011.
  • ISBN 978-3-87094-256-4
  • 144 S., 67 Farb- und 127 sw-Fotos, 3 künstler. Faksimileabb., 7 Übersichtskarten, 1 Streckenprofil, 5 Gleispläne, 6 Ingenieurbau-, 7 Hochbau- und 4 Fahrzeugzeichnungen, 7 Dokumentenfaksimiles, 1 Fahrplanauszug, Literaturangaben, Format: 21 x 18 cm, kartoniert,
  • Aus dem Inhalt: UM SCHIENENLÄNGEN VORAUS IM KARWENDEL: Konfusion ums Kursbuch. Technisches Denkmal mit Seh-Höhe. Menschenwerk Mittenwaldbahn. Josef Riehl. Wilhelm Carl Gustav Ritter von Doderer. Ihre Hoheiten. Eisenbahnpolitik. Auferstehung der Aktiengesellschaft. Im eisenbahnpolitischen Dreivierteltakt. Staats- und lokale Interessen. Denkschriften "unten durch, nicht drüber weg". Vom Rekognoszieren zum Fixieren. Die "Begehung" des k. k. Eisenbahnministers. Fertig auf dem Papier. Ehrenbürger Innsbrucks. Die "Mittenwalderbahn" von 1907. Beginn der Bauarbeiten. Die Querung des Inntals. Start mit drei Großbaustellen. "Höllenfahrten" auf dem Bremsberg. Ein nahezu nahtloses Wegenetz. Normierung im Viaduktbau. Über die Schluchten der Nordkette. Logistischer Albtraum. Vom Seefelder Plateau nach Scharnitz. Das Bohren durch den Berg. Wohin mit dem Bauschutt. Geologie. Durch Muschelkalk und Moränenschotter. Viel Aufwand in der Martinswand. Von Ost nach West. Akkordarbeit und "stramme Ordnung". Historismus und Hochbauten. "Konstruktive Bedenken". Bahnhofsanlagen Innsbruck - Scharnitz. Züge & Co. Bahnerhaltung und der Betrieb. Probleme mit drei Bahnverwaltungen. Fahrdienst. Fahrpreise. Signal- und Sicherungstechnik. "Elektrisierung" der Mittenwaldbahn. Ohne Ersatztransformator keine Eröffnungsfeier. Die Stromleitungen. Eröffnungstage. Geschlossen und gefertigt. DIE AUSSERFERNBAHN: Der Bürgermeister und die Behörden. Trassieren und Taktieren. Amtlich noch Mittenwaldbahn II. Bahnhofsanlagen der Außerfernbahn. Fiktiver Funkenflug. Die Eröffnung im Außerfern. Der Schienenweg auf bayerischem Boden: Kaum ein Wechsel in der Landschaft. "Lokwechsel" Königlich bayerische Staatseisenbahnen. Ein paar Unterschiede beim Gleisbau ... und bei den Hochbauten. Entzugserscheinungen: Was blieb nach dem Krieg. Die Zeit nach 1945. Notlagen und die Katastrophe. Sicherungstechnik nach 1945. Weit reichende Bahnstromversorgung. Das Kreuz mit der Kostendeckung. Aus der Landschaft gesprengt. Der Kampf ums tägliche Gleis. 100 JAHRE UND EIN BISSCHEN WEISER: Am Ende doch Tirols Karwendelbahn? 50-Jahrfeier "live" dabei. Umbauten für die Olympischen Winterspiele. Der "Lachende Zug" in Seefeld. Da fuhr der Denkmalschutz drüber. Bremshundertstel auf Steilstrecken. Alle Jubiläumsjahre wieder. Anhang: Bildnachweise. Literatur- und Quellenhinweise.
  • Bestell-Nr.: 2272
  • zur Zeit nicht lieferbar
  • Such- bzw. Schlagworte:
    Eisenbahn Bayern Österreich Tirol Garmisch-Partenkirchen Innsbruck Seefeld Mittenwald Reutte Pfronten Kempten Mittenwaldbahn Karwendelbahn Außerfernbahn Gebirgsbahnen

HomepagenixSuchenixWarenkorbnixAGBnixKontaktnixImpressumnix

© Antiquariat für Verkehrswesen 2000-2019 - Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu!