Dampflokomotiven - die letzten in Deutschland.TEE-Züge in Deutschland. Antiquariat für Verkehrswesen und Fachbücher
 
 
Sie sind hier: > Neuware > Buchdetails
Kontakt Impressum
Jetzt bestellen
nix
Warenkorb
nix
Volltextsuche
nix
Jung-Lokomotiven. Lokomotivfabrik in Jungenthal, 1885 - 1987.
  • Verlagsneu
  • Lauscher, Stefan (Verf.); Moll, Gerhard (Verf.); Weigert, Ernst Andreas (Bearb.)
  • Jung-Lokomotiven. Lokomotivfabrik in Jungenthal, 1885 - 1987.
  • Band 2: Bauarten und Typen [mit Daten-DVD].
  • Freiburg (EK-Verlag), 2014.
  • ISBN 978-3-88255-798-5
  • 384 S., 419 sw-Fotos, 1 künstler. Faksimileabb., 1 Übersichtskarte, 178 Fahrzeugzeichnungen, techn. und stat. Daten in 104 Tab., 3 hist. Werbe- und 7 Dokumentenfaksimiles, umfangr. Literaturangaben, mit Daten-DVD auf hinterem Innendeckel, Format: 30 x 21 cm, OPbd.,
  • Verlagsneu. - Der umfangr. Band 2 geht auf die gefertigten Dampf-, Diesel-, Elektro- und Grunbenlokomotiven ein. Die beigefügte Daten-DVD enthält eine nahezu komplette Liefer- und Verbleibsliste der ca. 13.000 von Jung gefertigten Lokomotiven sowie zahlr. weitere Fotos, Filmausschnitte und Zeichnungen. Vgl. Band 1 zur Geschichte der Firma (unsere Art.-Nr. 3638). Aus dem Inhalt: Impressum. Vorwort. DAMPFLOKOMOTIVEN. DER DAMPFLOKBAU IN JUNGENTHAL - EIN STREIFZUG: Die Anfänge (Die frühen B-gekuppelten Schmalspurlokomotiven. Eine Jung-Spezialität, die 40-50-PS-Lokomotiven mit veränderlicher Spurweite. Die alten normalspurigen B-Tenderloks für Werkbahnen. Eine leichte Normalspur-Cn2t für die Differdinger Hochöfen in Luxemburg). Mallet, Meyer, Gölsdorf - bewegliche Laufwerke für neue, größere Lokomotiven (Jung und die Mallet-Lokomotiven. Meyer-Lokomotiven für die Wallückebahn. Lokomotiven mit Gölsdorf-Achse). Der "Pudel" und die anderen frühen C-Normalspur-Tenderloks von Jung. Plantagenbahnen - Jung-Lokomotiven für die Zuckerfabriken auf Java. Die typisierten Baulokomotiven von Jung - Hidalgo, Hilax, Hubald & Co. Friedrich Werle und seine Rauchgas- und Speisewasservorwärmer. Die Ära Johannes Pfeifer - Höhepunkt des Dampflokomotivbaus bei Jung. Der Neubeginn - Einige Nachkriegs-Dampflokomotiven von Jung. Staatsbahndampfer - Bemerkenswerte Nachkriegslokomotiven u.a. für Griechenland, Finnland und die Türkei. STAATSBAHNLOKOMOTIVEN: Länderbahnlokomotiven I, die Lieferungen an die Königlich-Preußische Staatsbahn-Verwaltung KPEV (Die Regel-T3-Lok nach Musterblatt M III 4-c. Exkurs - Die T3-Lokomotiven für private Bahnen. Die preußische 1’C-Nassdampflok der späteren Gattung G 5.1. Die 1’C-Zweizylinder-Nassdampftenderlok der Gattung T 9.3. Die Kriegsnachbauten der preußischen G 7.1 für das EZA Berlin. Die preußische G 8.1. Nachzügler - Die preußische G 8.2). Länderbahnlokomotiven II, eine schöne Badenerin aus dem Rheinland – die bad. VIc. Neue Lokomotiven für die neue Reichsbahn - Die Lieferungen der Einheitslokomotiven Bauart 1925 an die Deutsche Reichsbahn DRG/DRB (Die C-Rangierlok Baureihe 80 von Jung. Die neue Reichsbahn-Einheits-Personenzugtenderlok der Baureihe 64. Die Lieferungen an die Reichsbahn gehen weiter - Die neu entwickelten, schweren 1’D1’h2-Güterzugloks der Baureihe 41. Die Baureihe 50. Die Kriegslok Baureihe 52). Der letzte Bundesbahn-Dampfer - Die Baureihe 23. MILITÄRLOKOMOTIVEN IM ERSTEN UND ZWEITEN WELTKRIEG: Zwillinge und Brigadeloks - Die militärischen Feldbahn-Lokomotiven des Ersten Weltkriegs. Die Heeresfeldbahn-Lokomotiven des Zweiten Weltkriegs. Die Jung-Lokomotiven für die Marinewerft Wilhelmshaven. DIE JUNG-DAMPFLOKOMOTIVEN FÜR KLEIN- UND PRIVATBAHNEN: Brölthalbahn / Rhein-Sieg-Eisenbahn. Mecklenburg-Pommersche Schmalspurbahn. Kleinbahnen des Kreises Hadersleben. Ostdeutsche Eisenbahn-Gesellschaft. Kreisbahn Krotoschin – Pleschen. Mindener Kreisbahnen. Eisern-Siegener Eisenbahn. Kreis Altenaer Eisenbahn. Hohenlimburger Kleinbahn. Kleinbahn Engelskirchen – Marienheide. Westerwaldbahn. Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn. SPEZIELLE BAUARTEN: Die Zahnradlokomotiven von Jung. Die Hydroleumlokomotiven von Jung. Kranlokomotiven - Die einzige von Jung gebaute Kranlok, Fabr.-Nr. 1787. Die Trambahn-Dampflokomotiven von Jung. Straßenbahnlokomotiven. Die Halbfeuerlosen - Die Bn2t Fabr.-Nrn. 183+204/1894 und 3240/1921. Die Feuerlosen Lokomotiven aus Jungenthal. Tunnel-, Tagebau- und Abraumlokomotiven von Jung. DIESELLOKOMOTIVEN: Die Anfänge - Erste Versuche im Motorlokbau, 1907. Die ersten Seriendieselloks bei Jung - Die MS/MSZ-Typen, 1926 - 1933. Vorserien-Kleinloks für die Reichsbahn, 1930 - 1933. Das neue Feldbahnlok-Typenprogramm der 30er Jahre, 1932 - 1945 (Die erfolgreichen Ein- und Zweizylinderloks, EL105, EL110, ZL105, ZL114, ZL130. Die Versuchslokomotiven, EL130, ZL110, ZL113 sowie EL212/214 und ZL212/214. Die Dicken kommen - Die großen Jung-Feldbahnlokomotiven DL133/233, VL134/234 und SL134). Rangiertraktoren und Verschiebeloks - Die Vorkriegs-Normalspur-Diesellokomotiven von Jung, 1935 - 1945 (Die Jung-Verschiebeböcke, die Kleinst-Typen EN102, EN112 und ZN113. Zwei Generationen Normalspurloks, die ZN133/233, DN133/233, VN134/234 und SN134). Die Einheitskleinlokomotiven der Deutschen Reichsbahn, 1933 - 1938. Lokomotiven zum Militär - Die Einheitsdiesellokomotiven für Heeresfeldbahn und Wehrmacht, 1936 - 1942. Kriegsentwicklungen - Die letzten Projekte bis 1945. Der Neubeginn - Jung startet ins Diesellok-Zeitalter, 1946 - 1951. Die Ägypten-Loks, 1951 - 1956. Neue Normalspur-Standardtypen für Klein- und Industriebahnen, 1952 - 1966 (Die Stangenloks, R30B/C, R40C, R42C und R60D. Die Kettenloks, RK12B und RK20B. Neuauflage - Die dieselmechanischen Klein-Rangierloks). Feldbahn und mehr - Die 50er-Jahre-Schmalspurlokomotiven, 1950 - 1966 (Die Feldbahnloks, von der EL105 zur VL244. Die großen Strecken-Schmalspurloks, die L100-/L130-/L140- sowie L10-/LC12-/L14-Bauarten. V29 und andere Krokodile, die Gelenklokomotiven von Jung). Große Pläne für große Lokomotiven, 1951 - 1953. Jung-Lokomotiven für die Bundesbahn, 1952 - 1976. Die zweite Nachkriegsgeneration, das 60er-Jahre-Werkstypenprogramm, 1960 - 1972. Eine neue Typenfamilie, die RK8B, RK11B, RK15B und RC24B. Auslaufmodell Schmalspurlok, die LK8B. Jung baut Großdieselloks, die dieselelektrischen DE2000 und DE2500, 1966 - 1972. Letzter Anlauf, die RC-Typenreihe für Privat- und Industriebahnen, 1970 - 1976. Das Ende des Diesellokomotivbaus bei Jung. ELEKTROLOKOMOTIVEN: Fahrdrahtlokomotiven. Fahrdraht und mehr - Die Zweikraftlokomotiven von Jung (Die Bo’Bo’-Lokomotive für Fahrdraht und dieselelektrischen Antrieb. Die Bo-Lokomotive für Fahrdraht und Batteriebetrieb. Ein Projekt, die Co’Co’-Lokomotive). Kokslöschlokomotiven. AKKU-SCHLEPPER (NORMALSPUR). GRUBENLOKOMOTIVEN: Pressluftlokomotiven (Troll eins bis drei, die ganz frühen Pressluftlokomotiven von Jung. Die ersten Serien-Trolls, die Jung-Pressluftlokomotiven der Jahre 1925 - 1935. Kurz, mittel, groß - Die Troll-Familie erhält Zuwachs, 1930 - 1945. Noch mehr Hauptstreckenloks, die Pz36 und Pz40. Zusammenbruch und Neuanfang, die Pz10-, Pz20-, Pz45-Typenreihe, 1950 - 1966. Die Polen-Connection - Der Pressluftlokbau nimmt noch einmal Fahrt auf, 1956 - 1987). Akkulokomotiven (Die frühen Akku-Trolls, die Ezl-Ezk-Ezd-Typenreihe, 1925 - 1939. Zwischenspiel - Die EP/SEP10-Baureihe, 1938 - 1942. Die ersten Nachkriegslokomotiven, die Ez8/Ez10- bzw. Ez16/Ez20-Lokomotiven, 1951 - 1960. Das neue Mittelfeld - Die Zubringerlokomotiven Ez21, Ez27 und Ez28, 1952 - 1976. Die Kraftprotze - Die 40- und 77-kW-Hauptstreckenloks von Jung, 1958 - 1977). Elektrische Fahrdraht-Grubenloks. Gruben-Diesellokomotiven. Sonstige Bauarten. ZWEIWEGEFAHRZEUGE. Neue Zeiten - Die asbz-Bahn. Das Ende des Lokomotivbaus in Jungenthal. Quellenverzeichnis.
  • Bestell-Nr.: 3644
  • EUR 49,90 (inkl. MwSt.) / Versandkosten (i.d.R. Deutschland, gewichtsabhängig)
  • Such- bzw. Schlagworte:
    Eisenbahn Eisenbahnfahrzeuge Schienenfahrzeugbau Arnold Jung Lokomotivfabriken Jung-Lokomotiven

HomepagenixSuchenixWarenkorbnixAGBnixKontaktnixImpressumnix

© Antiquariat für Verkehrswesen 2000-2018 - Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu!