British cars of the late fifties 1955 -1959.100 Jahre Daimler-Benz. Antiquariat für Verkehrswesen und Fachbücher
 
 
Sie sind hier: > Antiquariat > Buchdetails
Kontakt Impressum
Jetzt vormerken lassen
nix
Warenkorb
nix
Volltextsuche
nix
Kursbücher - Spiegel der Zeit. Leben mit der Bahn. Zur Mythologie der Eisenbahngeschichte.
  • Archiv
  • Ritzau, Hans-Joachim (Verf.); Garrecht, Franz (Verf.); Ritzau-Franz, Dietmute (Hrsg.)
  • Kursbücher - Spiegel der Zeit. Leben mit der Bahn. Zur Mythologie der Eisenbahngeschichte.
  • Die Eisenbahnszene gestern - heute, Bd. 3.
  • Pürgen (Ritzau, Verlag Zeit und Eisenbahn), 1994.
  • ISBN 3-921304-91-1
  • 152 S., 27 sw-Fotos, 6 künstler. Faksimiles, 21 Übersichtskarten, 21 Dokumentenfaksimiles, 23 Fahrplanauszüge, Verlagswerbung, Format: 24 x 17 cm, OPbd.,
  • Aus dem Inhalt: Vorwort und Dank. Abkürzungsverzeichnis. Erster Teil: Kursbücher - Spiegel ihrer Zeit (von Hans-Joachim Ritzau). Das postalische Reichs-Kursbuch - Symbol der Länderbahnepoche. Glanzpunkte. ...und Schwachstellen. Anmerkungen. Marksteine der Kursbuchgeschichte bis zum Ende der großen Privaten. Das offizielle Kursbuch des Vereins deutscher Eisenbahnverwaltungen. Hendschel's Telegraph, das älteste Eisenbahnkursbuch. Storms Kursbuch fürs Reich, die fruchtbare Fusion mit Hendschel und beider rätselhaftes Ende 1931. Anmerkungen. Pionierleistungen der Reichsbahnära. Die Ausgangssituation. Vom Mitropa- zum Deutschen Kursbuch. Der Puls der Zeit und ein "Unvollendetes". Das Reichsgüterkursbuch. Anmerkungen. Der Ring schließt sich. Start in die "neue Zeit". Dem Bruch mit der Tradition entgegen. "Unternehmen Zukunft"? Anmerkungen. Unsere Kursbuch- und verkehrsgeschichtliche Nachdrucke in historischer Reihung. Zweiter Teil: Leben mit der Bahn (von Hans-Joachim Ritzau). Eine frühe Leidenschaft und ihre Klippen. Wie ich die Welt der Kursbücher entdeckte und meine ersten Fahrplanlektionen erhielt. Die Geschichte einer ermogelten FD-Fahrt, von mißratenen Kochkünsten wegen Güterzügen und von abenteuerlichen Kriegsreisen. Bewahrung und Wiederbegegnung mit der Vergangenheit. Das Leinefelde-Eschweger Kanonenbahnteilstück in der neueren Eisenbahnhistoriographie - ein zeitgemäßes Trauerspiel. Dritter Teil: Zur Mythologie der Eisenbahngeschichte (von Franz Garrecht). "Wenn der Senator erzählt..." oder Eisenbahnfabeln und Städte-'Blüten' in kommunaler Selbstdarstellung. Die Relativität von Prosperität und Elsenbahnanbindung. Der Fall Einbeck. Nördlingens Dornröschenschlaf. Burgdorf. Städte, Strecken und Stationen oder vom Geheimnis der richtigen Lage zur rechten Zeit. Das "Erbe am Rhein". Magdeburg und Berlin. Hannover oder Hildesheim? Vom Wandel der Bedeutung: Zeiten - Räume - Wege. Die Eisenbahn in einer sich ändernden Welt. Verkehrswege im Wandel. Pluralistische Zweck- und sozialistische Agitprop-Mythologie ­ ein Nachwort nicht nur zur Eisenbahnhistoriographie. Professorale Purzelbäume zum Thema Verkehrsgeschichte in satirischer Beleuchtung. Allgemeine Medienschelte unter "besonderer Berücksichtigung" des Themas Eisenbahn. Marxistische Verkehrswissenschaft und sozialistische Agitprop-Mythologie. Anmerkungen.
  • Bestell-Nr.: 7348
  • zur Zeit nicht lieferbar
  • Such- bzw. Schlagworte:
    Eisenbahn Eisenbahngeschichte Kursbücher

HomepagenixSuchenixWarenkorbnixAGBnixKontaktnixImpressumnix

© Antiquariat für Verkehrswesen 2000-2019 - Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu!