Die Eisenbahn in München. Drehkreuz des Südens - gestern und heute.Der Transrapid. Oder: die Magnetschnellbahn in der politischen "Warteschleife". Antiquariat für Verkehrswesen und Fachbücher
 
 
Sie sind hier: > Neuware > Buchdetails
Kontakt Impressum
Jetzt bestellen
nix
Warenkorb
nix
Volltextsuche
nix
Schienenwege gestern und heute. Zeitreise durch das Ruhrgebiet.
  • Verlagsneu
  • Beckmann, Dietmar; Hubrich, Michael
  • Schienenwege gestern und heute. Zeitreise durch das Ruhrgebiet.
  • Fürstenfeldbruck (VGB Verlagsgruppe Bahn) und Essen (Klartext Verlag), 2012.
  • ISBN 978-3-8375-0785-0
  • 144 S., Bildband mit 136 Farb- und 127 sw-Fotos, 2 mehrfarb. Übersichtskarten (auf Vor- und Nachsatz), Format: 30 x 22 cm, OPbd.,
  • Verlagsneu. - Interessante Gegenüberstellung zum Güterverkehr der 70er Jahre im Vergleich mit heute. Aus dem Inhalt: Vita, Danksagung. Impressum. Inhalt. Vorwort. ENTLANG DER HAUPTSTRECKEN: Hauptschlagader KME. Ins Herz der großen Städte - Die Bergisch-Märkische Hauptbahn. Direktverbindung zur Industrie - Die Rheinische Güterbahn. Für schwere Güterzüge - Die Emschertalbahn. Staatsbahn im Norden - Die Hamm-Osterfelder Bahn. MONTANVERKEHR RUND UM DUISBURG UND OBERHAUSEN: Anschlussbahn zu den Hüttenwerken Krupp Mannesmann. Zur Kupferhütte in Duisburg West. Duisburg-Ruhrort - Der größte Binnenhafen Europas. Am Gasometer entlang. Nach Walsum und Spellen. GÜTERSTRECKEN IN ESSEN: Rund um Vogelheim. Sammelbahnhof Frintrop. RUND UM BISMARCK: Heimat der letzten Dampfer. Unser Fritz, Hugo und Horst. Mit Dampf in den Zechenanschluss. SCHWERE FRACHTEN: Kohle für die Kraftwerke. Erz für die Hüttenwerke.
  • Bestell-Nr.: 9331
  • EUR 24,95 (inkl. MwSt.) / Versandkosten (i.d.R. Deutschland, gewichtsabhängig)
  • Such- bzw. Schlagworte:
    Eisenbahn Nordrhein-Westfalen Ruhrgebiet Eisenbahngeschichte

HomepagenixSuchenixWarenkorbnixAGBnixKontaktnixImpressumnix

© Antiquariat für Verkehrswesen 2000-2018 - Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu!