Taurus. Die Werbeloks der ÖBB.Reisen mit der Dampfbahn. Ein Farbbildband mit den letzten Dampflokomotiven der Deutschen Reichsbahn. Antiquariat für Verkehrswesen und Fachbücher
 
 
Sie sind hier: > Antiquariat > Buchdetails
Kontakt Impressum
Jetzt bestellen
nix
Warenkorb
nix
Volltextsuche
nix
Walter-U-Boote.
  • Antiquarisch
  • Kruska, Emil (Verf.); Rössler, Eberhard (Verf.); Arbeitskreis für Wehrforschung (Hrsg.)
  • Walter-U-Boote.
  • Wehrwissenschaftliche Berichte, Bd. 8.
  • München (J. F. Lehmanns Verlag), 1969.
  • 216 u. 16 S., mit 32 sw-Fotos auf Tafeln und 157 Seitenrissen, Decksplänen und Längsschnitten, 2 Faltbeilagen in Rückenschlaufe, Format: 21 x 15 cm, kartoniert,
  • Sehr guter Zustand. - Da unter Wasser keine Dieselmotoren eingesetzt werden können (zu wenig Sauerstoff, Abluftbläßchen sichtbar), entwickelte Prof. Walter einen Antrieb, bei dem Wasserstoffperoxid mit Hilfe eines Katalysators (Kaliumpermanganat oder Manganoxid) in Heißdampf verwandelt, und anschließend mittels einer Turbine Strom erzeugt wird. Hierbei stand wesentlich mehr Leistung zur Verfügung, als damalige Batterien abgeben konnten. Die im Zweiten Weltkrieg eingesetzten U-Boote mit Walter-Antrieb kamen allerdings nicht mehr über das Versuchsstadium hinaus.
  • Bestell-Nr.: 9874
  • EUR 30,00 (inkl. MwSt.) / Versandkosten (i.d.R. Deutschland, gewichtsabhängig)
  • Such- bzw. Schlagworte:
    Schiffahrt U-Boote Walter-U-Boote Hellmuth Walter Germaniawerft Zweiter Weltkrieg U-Boot-Krieg Wasserstoffperoxid Schiffsantriebe außenluftunabhängiges Antriebssystem

HomepagenixSuchenixWarenkorbnixAGBnixKontaktnixImpressumnix

© Antiquariat für Verkehrswesen 2000-2019 - Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu!